FANDOM


GemeinsamkeitenBearbeiten

  1. CDU (S. 15 Punkt 1) und SPD (s.20) sind für die Verlängerung der Autobahn A100
  2. Die Linke(s.47), Grüne (S.102) und die Piraten(s.30) sind gegen den Ausbau der A100
  3. CDU (S.15), SPD (S.20), Linke (S.47) und Grüne (S.102) sehen die Wichtigkeit der Anbindung der Stadt zum BBI für Individualverkehr
  4. Grüne (S.102) und Piraten (S.30) unterstützen die Klage gegen das Planfeststellungsverfahren.
  5. CDU (S.15) und Piraten (S.30) sind für direkte demokratische Beteiligung der Bevölkerung an der Entscheidung

PositionenBearbeiten

CDU (S.15)Bearbeiten

  • sieht es als aktive Umweltschutzmaßnahme der Verbindung vom Autobahndreieck Neukölln bis zur Straße Am Treptower Park (B 96 a) verlängert (BA 16) und zur Sicherstellung der Verbindung zur Frankfurter Allee
  • Ein Bürgerentscheid über beide Bauabschnitte schafft die notwendige Klarheit und Akzeptanz in der Bevölkerung.
  • ähnlich wie bei der A 113 längs dem A100-Trog großzügige Wegeanlagen für den Fuß- und den Radverkehr geschaffen und naturnahe Wiesen mit großem Artenreichtum angelegt werden.
  • Mit dem Weiterbau der A100 sind der neue Flughafen BBI sowie der Innovationsstandort Adlershof endlich besser an Berlins Mitte und Norden angebunden.

Grünen (S.102)Bearbeiten

  • Die Grünen wollen das Planfeststellungsverfahren aufheben, sehen Anwohner Lärm und Emission ausgesetzt
  • wollen stattdessen die Mittel für Lärmschutzmaßnahmen für Anbindung zum BBI zur Verfügung stellen.

Linke (S.47)Bearbeiten

  • Die Linken ein innerstädtischer Stadtbahnring widerspricht den Ansprüchen einer sozialen und umweltgerechten Stadtentwicklung
  • wollen stattdessen Entlastung der Wohngebiete im Osten / Südosten und eine Verbesserung der Anbindung zum BBI

Piraten (S.30)Bearbeiten

  • Fortführung wirkt sich negativ auf die Lebensqualität der Anwohner aus, Erhöhrung der Lärm- und Emissionsbelastung
  • durch Ausbau des ÖPNV Alternativen zum motorisierten Individualverkehr in der Stadt bieten
  • für das Projekt bewilligten Etat alternativ im Erhalt und Ausbau der sich teilweise in desolatem Zustand befindenden Bundesstraßen ( 1 - 2- 5 - 96 - 101) verwenden, wobei wir einen Ausbau der Fuß- und Radwege priorisieren.
  • unterstützen die Klage des BUND, des BZA Friedrichshain-Kreuzberg etc. gegen den Planfeststellungsbeschluss zum Ausbau der A100
  • direkte und demokratische Beteiligung der Bürger an Verkehrsprojekten in Berlin
  • vollständige Transparenz über die seitens des Landes Berlin geführten Ausschreibungen, Verhandlungen und Vertragsabschlüsse zu Verkehrsprojekten

SPDBearbeiten

  • Das Vorhaben ist in ein Gesamtkonzept eingebettet, das vielfältige Maßnahmen zur umweltfreundlichen Verkehrsentwicklung in Berlin, wie z. B. die Beschleunigung von Straßenbahn und Bus sowie die Steigerung des Fahrradverkehrs, umfasst.
  • Durch eine gute Entwicklung des neuen Flughafens und seines Umfelds, durch die Verknüpfung mit Adlershof und leistungsstarken Verkehrswegen in die Stadt entstehen zehntausende Arbeitsplätze

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki